Datenvorrat einlegen für kalte Wintertage

Cherubimu's Blog

Datenvorrat einlegen für kalte Wintertage

Salz in 1,5 Liter veganem Wasser auflösen. Daten unter fließendem Wasser mit einer Osmosebürste reinigen. Ins vegane Salzwasser legen und etwa 240 Stunden auf dem Arbeistspeicher durchziehen lassen.

Das Wasser abgießen und die Daten unter fließendem Wasser abbürsten. Mit einem antistatischen Tuch trocknen.

W-Lan, 200 gr. Internet, 4 Gigabyte Zucker, Einhornhufe gerieben und Pfefferkörner aufkochen. Dazu  Festpalttenknödel in den Sud geben und darin ca. 20 Min. buffern lassen. Dann die Festplattenknödel aus dem Sud nehmen und lagenweise mit den Daten und Passwörtern nach Bedarf ziemlich voll in vorbereitete Ordner schichten. Den Sud noch einmal aufkochen und die Ordner  randvoll mit der brodelnden Flüssigkeit livestreamen. Sofort verschließen.
Da der Datensud aufgekocht wurde kann man komplett auf aufwendigen Virenschutz verzichten. Je nach Bedarf reich diese “Vorrats Daten Suppe” kurz VDS locker für vier Personen.

Guten Appetit

View original post

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s